Reha-Ausbildung - kooperatives Modell (DA)

Die Reha-Ausbildung - kooperatives Modell zielt darauf ab, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die besonderer Hilfen bedürfen, die Aufnahme, Fortsetzung sowie den erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung in kooperativer Form in den Berufsfeldern

  • Dienstleistungen sowie Wirtschaft und Verwaltung
  • Verkehr/Logistik


zu ermöglichen.

Diese Maßnahme richtet sich an junge Menschen mit Behinderungen, die für die Berufsfelder geeignet sind, die wegen ihrer Behinderung im Sinne von § 19 SGB III (Lern- oder Sinnesbehinderung, körperliche, psychische Behinderung),  zwar besondere Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bedürfen, jedoch nicht auf eine besondere Einrichtung im Sinne § 35 SGB IX für Menschen mit Behinderungen angewiesen sind.

Einstieg
laufend

Vollzeit (39 Stunden/Woche)
Teilzeit ist in besonderen Fällen (z.B. aus gesundheitlichen oder familiären Gründen) nach Absprache möglich

Ort
Heidelberg-Wieblingen

Kosten
0€

Vorteile

  • Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche/Praktikumsplatzsuche
  • Aufarbeitung der Berufsschulinhalte durch Stütz- und Förderunterricht
  • Gezielte Vorbereitung auf die Klassenarbeiten und Prüfungsvorbereitung
  • Hilfe bei beruflichen und persönlichen Problemen
  • Psychologische Begleitung

Abschluss und Zeugnis

  • Prüfungszeugnis (IHK), Berufsschulzeugnis
  • Qualifiziertes Ausbildungszeugnis bzw. eine Teilnahmebescheinigung bei vorzeitiger Beendigung oder Nichtbestehen der Abschlussprüfung 

Kontakt

Anfrage absendenKuvert