Assistierte Ausbildung (AsA)

Haben Sie Angst, dass Sie Ihre Ausbildung nicht schaffen, weil es Ihnen alles zu viel wird oder Sie schlechte Noten in der Berufsschule haben?
Haben Sie als Ausbilder Bedenken, dass Ihre/r Azubi die Ausbildung nicht zu Ende bringt?

Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir unterstützen Sie während der Ausbildungszeit bei allen ausbildungsrelevanten Angelegenheiten!

An wen sich dieses Angebot richtet:
1. Junge Menschen (unter 25 Jahren), die bereits in der Ausbildung sind und Probleme in der Berufsschule oder im Betrieb haben.

2. Betriebe, die einen jungen Menschen betrieblich ausbilden wollen oder gerade ausbilden, aber wenig Kapazitäten haben, die Jugendlichen mit Problemen oder schlechten Noten bis zu einem guten Ausbildungsabschluss intensiv zu unterstützen.

Einstieg
laufend

Abschluss
Anerkannter Berufsabschluss (z.B. IHK, HWK etc.)

Ort
Heidelberg-Wieblingen

Kosten
Keine. Die Maßnahme wird von der Arbeitsagentur finanziert.

Ab Beginn bis zum Abschluss der Ausbildung. Einstieg ist jederzeit möglich. Nachhilfeunterricht 1 bis 2 Mal pro Woche, i.d.R. nach den Arbeitszeiten oder nach der Berufsschule.

Schwerpunkte

  • Nachhilfeunterricht in Kleingruppen zur Wiederholung und Vertiefung der Unterrichtsinhalte der Berufsschule 
    (i.d.R. nach der Berufsschule oder nach der Arbeit)
  • Vorbereitung auf Klassenarbeiten, Zwischen- und Abschlussprüfungen
  • Sprachförderung
  • Hilfen bei beruflichen und persönlichen Problemen
    (Konflikte, Krisen, Schulden u.a.)
  • Zusammenarbeit mit dem Betrieb und der Berufsschule
    (Hilfe bei Problemen, Absprachen mit den Berufsschullehrern zur Vorbereitung auf die Klassenarbeiten)
  • Unterstützung der Betriebe bei administrativen und organisatorischen Aufgaben im Zusammenhang mit der Ausbildung
    (Vorbereitung und Weiterleitung von Ausbildungsverträgen, Kommunikation mit den Kammern, Erstellung der Ausbildungsplänen)
  • Unterstützung bei der Stellensuche nach Abschluss der Ausbilung, Bewerbungstraining

Fördermöglichkeiten

Auszubildende können Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) erhalten, wenn sie während der Berufsausbildung nicht bei den Eltern wohnen.

Kontakt

Anfrage absendenKuvert